Soll ich Ihnen ein Märchen über mich erzählen, denn...



... „das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst“? Diese Worte stammen vom dänischen Dichter und Schriftsteller Hans Christian Andersen und wie wahr sind sie doch!

 

Meine eigene Geschichte begann im Oktober 1969. Aufgewachsen in Berlin, schon immer voller Phantasie, auf der Suche nach guten Büchern, noch besseren Geschichten und Bilder malend, in denen es vor Wundern wimmelt.

Auch ich habe mich aufgemacht, habe eine Zeit des Suchens erlebt, bis ich darauf gekommen bin, woher das Wort „Beruf“ kommt. Das Verspüren einer inneren Stimme, das Folgen des Rufes und das Finden eines tiefen Glücks im Ausüben des Berufes lässt mich immer wieder dankbar sein.

Das Erzählen von Märchen und Geschichten, das Spüren und Sehen der inneren Bilder und das Weitergeben der Eindrücke an die ZuhörerInnen sind für mich ein Schatz.

Dabei stört mich kein Buch, denn Erzählen heißt nicht Vorlesen! Im Laufe der Jahre habe ich an sehr vielen Seminaren, Workshops, Fachtagungen und Weiterbildungen teilgenommen. So wie jeder Handwerker in die Lehre geht, so habe ich gelernt, gelauscht, erzählt - und mein Werkzeug stetig zusammengesucht.

Im Herbst 2014 habe ich die Erzählförderung auf dem „Internationalen Kongress der Europäischen Märchengesellschaft e. V.“ in Rheine mit einer Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Ich bin seitdem Mitglied der Gilde und eine von der Europäischen Märchengesellschaft empfohlenen Märchenerzählerinnen. Auf Seminare und Fortbildungen verzichte ich deshalb noch lange nicht, denn es gibt immer wieder Themen, die locken und Hunger auf mehr machen...

An vielen Orten waren die Märchen schon mit mir. Ob auf Geburtstagen, verschiedensten Feierlichkeiten, in Schulen, Kitas, Seniorenzentren, auf Großveranstaltungen mit hunderten von Menschen oder klitzekleinen auf der gemütlichen Couch, im Stall, am Feuer, in Ruinen, in Kellern, auf Dachböden, in Schlössern, Kirchen und an Gruften – die Märchen wollen erzählt werden. Möglicherweise sind Sie neugierig geworden - übrigens eine Eigenschaft vieler Märchenhelden- und möchten mehr über mein Tun und das Erzählen erfahren?

 

Rufen Sie mich an oder geben Sie der „Brieftaube“ eine Nachricht an mich mit auf den Weg. Ich freue mich darauf, auch Ihnen ein Märchen zu erzählen!


Ihre Tina SonnenHerz, Bettina Beyer